Der Tag vor dem Marathon

Ich bin gut in Köln angekommen, habe meine Startnummer abgeholt und mir ein neues Startnummerband gegönnt. Mein altes hat es bei einem der letzten Läufe zerlegt. Jetzt bin ich im Hotel und gucke „Mein letztes Rennen“. Passt doch irgendwie zu meinem ersten Mal. 

Nach der Aufregung der letzten Wochen bin ich jetzt erstaunlich ruhig. Fast ungläubig, dass es morgen tatsächlich so weit ist. 😊 

Heute Abend treffe ich mich noch mit meiner Familie und Freundin zum Essen. Private Pasta-Party im Vapiano. 😋🍝

Zum Glück habe ich die letzten zwei Nächte recht viel geschlafen. Somit brauche ich mir keine Sorgen machen, falls die nächste Nacht kürzer wird. 

Beim Abholen der Unterlagen wurde am Start gerade Soundcheck gemacht. Wuuaaahhh!!! Gänsehaut!!! Wahnsinn. 

Wenigstens mal ein Mal die Führungsfahrzeuge gesehen. 😅
Hier geht es morgen los – mit Blick auf das Ziel – dem Kölner Dom.
Soooo schön – das Teilnehmershirt. 😍
Alles liegt bereit. 🏃🏼‍♀️💨

Advertisements

Noch 93 Stunden… 

Die Spannung steigt! In 93 Stunden ist der Startschuss. Ok. Bis ich loslaufe, wird es dann noch ein bisschen dauern. Vermutlich wird es ja mehrere Startwellen geben. 

Es gibt nun auch eine App für den Lauf: 

– Apple/iTunes Store https://itunes.apple.com/us/app/rheinenergie-marathon-k%C3%B6ln/id1287644173

– Google Play Store https://play.google.com/store/apps/details?id=de.mikatiming.koelnmarathon

 Unter „Track my favorites“ könnt ihr meinen Lauf live verfolgen. Meine Startnummer ist die 2142.

Halbzeit!

Die Hälfte meines 16-Wochen-Trainingsplan habe ich jetzt hinter mir. In den letzten 8 Wochen bin ich insgesamt 257,8 km in 29 Einzelläufen gelaufen. Neben den vielen kürzeren zwischen 5 und 11 km habe ich bisher 5 lange Läufe jenseits von 15 km geschafft. Für die nächsten 8 Wochen stehen noch 8 weitere lange Läufe auf dem Programm, von denen 2 länger als 30 km sein werden, um dann am 01.10. das erste Mal die magischen 42,195 km in Angriff zu nehmen. Die Spannung steigt. 😊